Homepage Übersetzung

Über mich

April 2011
April 2011

Sigrid von Broich

 

Geburtstag: 23. April

 

Vater: Gynäkologe und Chirurg, einst Assistent von Prof. Sauerbruch in München und von Prof. Bier an der Charité, Berlin. Damit zog das Interesse für politisches Geschehen, bereits globalisiert, auch in seinen unmittelbaren Alltag ein, denn die Patienten mit ihren Leiden und Problemen kamen aus aller Welt. Er war darüber hinaus Carcinom-Forscher, Romantiker, Pianist, Maler. Sohn eines im Rheinland sehr bekannten Dermatologen, gebürtig aus Bonn. Mütterlicherseits war er Urenkel des weltberühmten Carl Baunscheidt, des Erfinders des "Baunscheidtismus", unter anderem des "Lebensweckers", ohne den kaum ein Kapitän im 19. Jahrhundert aus deutschen Häfen in See stach - und dessen sich auch der Papst zu seiner Zeit bediente.

Also allerlei Gesprächsthemen in der Familie von Anfang meines Lebens an ... und auch ein gewisser angeborener Sinn für alles Fortschrittliche, Tüfteleien und technische Erfindungen, eingeschlossen die Hürden, die es auf diesem Gebiet mit Ausdauer zu überwinden gilt ...

 

Geburtsort: Wuppertal -

genauer gesagt: Barmen, was einen Unterschied machte, denn meine Eltern waren in Elberfeld geboren. Der Lokalkonflikt zwischen den historischen Gemeinden Elberfeld und Barmen, die 1929 in einer Reform zu der "Stadt Wuppertal" (mit gemeinsamer Schwebebahn) vereinigt wurden, hielt auch danach an. Ich vermute, dass daraus meine Abneigung gegen jegliche Art von überhitztem Lokal-Patriotismus entstand und im weiteren Sinne sogar gegen jeglichen fanatischen Nationalismus, wo immer er in der Welt vorhanden ist.

Ich empfinde mich als Europäerin mit weitverzweigten Wurzeln und Interessen, und das aktive Leben in den internationalen Hotels in anderen Ländern war für mich eine weitere intensive, unaufhörliche Schulung, die sich bis heute nachhaltig auswirkt.

 

Mein Leben: 

Jahrzehnte im Ausland

auf vier Kontinenten; davon 20 Jahre in den internationalen Hotels. Prägende Meilensteine in diesem Rahmen:

- Continental Hotel, Windhuk / Südwestafrika (heute Namibia)

- Mondello Palace Hotel, Palermo / Sizilien

- Grand Hotel Villa Politi, Syrakus / Sizilien

- Grand Hotel Balin, Ankara / Türkei; existiert heute nicht mehr; zu jener Zeit das führende Hotel der türkischen Hauptstadt

 

Wohnort:

nun Aachen -

in der Stadt meiner Vorväter. Hier, sowie in der näheren und weiteren Umgebung (Belgien/Niederlande), blickt meine Familie auf eine fast 900-jährige Geschichte zurück, lückenlos dokumentiert zumindest bis zum Jahre 1180. 

 

Home Page:

www.booksvonbroich.de

 

Sprachen vornehmlich:

Deutsch, Englisch, Italienisch, auch Französisch

 

Weitere Sprachen, in denen man mir schreiben kann:

Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Arabisch, Türkisch,

Serbokroatisch

 

Besondere Interessen:

Geschichtliche Zusammenhänge

Religionsgeschichte

Mittlerer Osten

Libanon

 

Hauptwerk:

WARTEN AUF SCHEICH ABDUL-AZIZ  (August 2010)

Memoiren zwischen Ost und West, Orient und Okzident

(3 Bände)

 Bd. I :    Am Pendel der Weltpolitik

 Bd. II :   Der Meisterspion von Beirut

 Bd. III :  Geisel in Moskau

 

Klassische Lieblingsmusik:

Camille Saint-Saens

Rachmaninov, Chopin, Tschaikowsky

Italienische Oper

 

Lieblingspianisten:

Swjatoslaw Richter, Alexander Vaulin,

Severin v. Eckardstein

 

Lieblingszitate:

"ZEIT IST DIE UMSCHREIBUNG DES NICHTS,

DAS SEINE EINDRÜCKE HINTERLÄSST"

 

"FREIHEIT IST DAS HÖCHSTE GUT"

 

Wo ich einst am liebsten lebte:

Ankara und Beirut,

zuvor Sizilien

 

Wo ich gern einmal mehr Zeit verbracht hätte:

Kairo

 

Bleibender Lieblingsplan:

Verfilmung meiner Novelle "Das Fünfte Konzert am Nil"

mit dem Pianisten Severin v. Eckardstein 

 

Lieblingslandschaft:

Meeresküsten mit Städten

 

Typ:

Stadtmensch

   

Eine der Lieblingswebsites:

 

www.egyptedantan.com/ (Eine historische Fundgrube) 

 

Status:

Seit Juni 2010  BoD Ambassador