Homepage Übersetzung

WARTEN AUF SCHEICH ABDUL-AZIZ - Aus Bd. I : Am Pendel der Weltpolitik - Einblick

 

 

 

 

Ankara Airport, Dezember 1966. Die Autorin mit Sheikh Abdul-Aziz
Ankara Airport, Dezember 1966. Die Autorin mit Sheikh Abdul-Aziz

   Als Sheikh Abdulaziz Al-Sulaiman Al-Mukairin (andere Transkription: Al-Meqer’rin) zu Anfang der 2000er Jahre verstarb, trauerten viele um diese herausragende, weitsichtige und edle saudische Persönlichkeit, eine Gestalt, wie man sie sonst vielleicht nur aus dem Märchen kennt.

   Inzwischen wurde der Große Konferenzsaal der Industrie- und Handelskammer in Riad, der Hauptstadt des Königreichs Saudi-Arabien, nach ihm benannt: die Sheikh Abdul-Aziz Al-Mukairin Hall.

   Meine Freundschaft mit Sheikh Abdul-Aziz war eine außergewöhnliche. Sie hielt über 30 Jahre an.

 

 

ERSTER TEIL

 

Bei uns im Grand Hotel Balin in Ankara

König Faisal und der Traum von der Atombombe

Glanz des Goldes oder Fluch des Staatsgeheimnisses

Nikolas Geschichte im Schatten des Kremls

Die Sowjets planen einen Anti-IMF

Ein ungebetenes Angebot

Breschnjew lädt mich ein

Prof. Stoop und das künstliche Gold

Ein ultra-geheimer Pentagon-Bericht

Warnung vor der Klimakatastrophe

Mein Abend mit dem Prinzen von Mekka

(S.K.H. Prinz Turki bin-Faisal bin-Abdulaziz Al Saud:

Der Prinz, der sich einen Namen machen wollte - und dann

Osama bin-Laden entdeckte)

Treibstoffloser Wüsten- oder Steppenpanzer

Scheich Abdul-Aziz als Schirmherr kühner Pläne

Milovan Djilas und die Wiener Runde

Verfolgt

Ein Manifest brennt in der Kirche

Djilas ruft

 

 

ZWEITER TEIL

 

 Tyrann Tito lebt

Ein Fluch aus Montenegro

Nikola rennt um sein Leben

Politisches Asyl in Italien

Meine Reise durch Italiens Flüchtlingslager

Von Triest bis nach Neapel

Der unheimliche Maoist

Stefan Andres und der Funke aus dem Vatikan

Bei Canellos im Hotel Grande-Bretagne in Athen

Zu Makarios oder den Mönchen von Athos

Der erfinderische Geist der Saudis

Warten auf Scheich Abdul-Aziz

Kamal Dschumblats Willkommensgruß

Am Vorabend der Reise in den Libanon

 

 

 

 

 

ZITAT

 

„Gebt den Menschen Arbeit, Arbeit an der treibstofflosen Maschine -“

 

"Hinter jeder Revolution entdecke ich sofort ein neues Herrschaftssystem ..." 

 

"Wer in der Sowjetunion investiert, verliert die

Freiheits-Statue aus seinem Gepäck -"

 

Nikola

Bd. I + II

Die Autorin im Grand Hotel Balin, Ankara/Türkei, in der Epoche der dramatischen Ereignisse. Hier: im Januar 1970
Die Autorin im Grand Hotel Balin, Ankara/Türkei, in der Epoche der dramatischen Ereignisse. Hier: im Januar 1970